Kopfzeile

Inhalt

Bienenfleiss

Uetiker Museum, Haus zum Riedsteg
Bergstrasse 109
8707 Uetikon am See
27. Sept. 2020, 14.00 Uhr - 17.00 Uhr, 6.9.2020 bis 1.11.2020, jeweils sonntags
Sonderausstellung „Bienenfleiss “

Seit jeher nimmt die Honigbiene bei den Menschen einen prominenten Platz ein. Ihr uner-müdlicher Sammeleifer und der süsse Honig verhalfen der Biene zu hohem Ansehen.

Allerdings sind die Bienen seit Jahren gefährdet – verschiedene Umweltgifte, wie etwa Pesti-zide, und eingeschleppte Krankheiten machen ihnen zu schaffen. Der vor einigen Jahren erschienene Film „More than Honey“ zeigt die Zusammenhänge eindrücklich auf.

Aber nicht nur die Bienen sterben. Viele Insektenarten sind bedroht und die Populationen gingen in den letzten Jahrzehnten massiv zurück. Das hat Auswirkungen auf das ganze Ökosystem und damit auch auf die Menschen. Wenn die Honigbienen aussterben, werden viele Kulturpflanzen nicht mehr bestäubt und die Ernteerträge sinken massiv.

Das Uetiker Museum beleuchtet in seiner Ausstellung „Bienenfleiss“ das Leben der Bienen und zeigt, wie die Uetiker Imker die Bienen hegen und pflegen.

Kontakt

Uetiker Museum
Armin Pfenninger

pfenninger.armin@goldnet.ch
Website
In den zapfenförmigen Weiselzellen wachsen die Larven für zukünftige Königinnen heran

Informationen

Anmeldung
Nur für Führungen notwendig. Über Armin Pfenninger

Zugehörige Objekte

Name
Titelbild_Bienenfleiss.jpg Download 0 Titelbild_Bienenfleiss.jpg

Community

Dialog wird bei uns grossgeschrieben. Bleiben Sie mit uns in Kontakt und teilen Sie uns Ihre Anliegen mit. Unsere Dienste sollen auf die Bedürfnisse der Uetiker Bevölkerung zugeschnitten sein. In unserer Community können Sie sich auf dem Laufenden halten und mit uns in Kontakt treten. Und mit einem Benutzerkonto profitieren Sie von zusätzlichen Dienstleistungen.

Regelmässige Informationsbroschüren
Wichtiges aus Uetikon (WAU)
Schulspuren