Kopfzeile

Inhalt

Vogelgrippefall im Kanton Zürich

30. November 2021
In einer Hobby-Geflügelhaltung in der Gemeinde Hüntwangen sind mehrere tote Tiere positiv auf eine hochansteckende Variante des Vogelgrippe-Virus H5N1 getestet worden.

Mit grosser Wahrscheinlichkeit geht der Ausbruch in Hüntwangen auf infizierte Wildvögel zurück, die aktuell in der Schweiz eintreffen, um an unseren Seen zu überwintern. Deshalb sind alle Geflügelhaltenden aufgerufen, Schutzmassnahmen zu treffen, um ihre Tiere vor einer Ansteckung zu schützen. Der Kanton Zürich bittet um Ihre Unterstützung bei der Seuchenvorsorge:

  • Funde von toten Wildvögeln: Tot aufgefundene Wildvögel sollten aus Sicherheitsgründen generell nicht angefasst werden. Tot aufgefundene Wasser- und Greifvögel sowie der Fund von mehreren toten Singvögeln am gleichen Ort sind der Polizei (Nummer 117) zu melden. Diese leitet die nötigen Massnahmen ein.
  • Zutritt zu Geflügelhaltungen untersagen: Es wird dringend empfohlen, keine Drittpersonen in Geflügelhaltungen zu lassen. Hierfür kann ein Aushang am Hühnerhaus gute Dienste erweisen.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter folgendem Link: https://www.zh.ch/de/umwelt-tiere/tiere/tierseuchen.html

Die Gemeinde bedankt sich für die Unterstützung

Abteilung Bevölkerung + Sicherheit

Community

Dialog wird bei uns grossgeschrieben. Bleiben Sie mit uns in Kontakt und teilen Sie uns Ihre Anliegen mit. Unsere Dienste sollen auf die Bedürfnisse der Uetiker Bevölkerung zugeschnitten sein. In unserer Community können Sie sich auf dem Laufenden halten und mit uns in Kontakt treten. Und mit einem Benutzerkonto profitieren Sie von zusätzlichen Dienstleistungen.

Regelmässige Informationsbroschüren
Wichtiges aus Uetikon (WAU)
Schulspuren