Willkommen auf der Website der Gemeinde Uetikon am See



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Jugend

Jugendarbeit Uetikon - bis auf weiteres geschlossen


Der Bundesrat hat am 16. März 2020 die «ausserordentliche» Lage für die Schweiz erklärt und die Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus verschärft.

Diese haben auch Auswirkungen auf die Offene Jugendarbeit.
Aktuelle Informationen hierzu sind zu finden unter: www.mojuga.ch/ratgeber/covid19-verhalten-oja.html

Die Kontaktdaten des Teams der Offenen Jugendarbeit sind zu finden unter www.jugendarbeit-uetikon-am-see.ch

Professionelle Offene Kinder- und Jugendarbeit orientiert sich an den Prinzipien Offenheit, Freiwilligkeit und Partizipation. Bei ihren niederschwelligen Angeboten zielt sie auf Beteiligung, Mitwirkung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen, um ihnen vielfältige Lernfelder zu ermöglichen.

In Uetikon am See wird die Offene Kinder- und Jugendarbeit im Auftrag der Gemeinde von der MOJUGA Stiftung geleistet.

Die Jugendräume in der Bergstrasse 97

Im Jugi in der Bergstrasse im Ortszentrum können Kinder und Jugendliche sich zurückziehen, verschnaufen, einfach sein, oder auch eigene Ideen oder Projekte umsetzen. Das Jugi ist dabei kein rechtsfreier Raum: neben der grundlegenden Regel, Personen und Gegenstände mit Respekt zu behandeln, gilt in den Innenräumen auch absolutes Alkohol- und Rauchverbot. Die Räumlichkeiten werden stets durch mindestens eine Jugendarbeiterin begleitet, die für die Jugendlichen da ist, sie bei der Umsetzung eigener Ideen oder bei persönlichen Anliegen unterstützt.

Aufsuchende Jugendarbeit

Jugendarbeit findet nicht nur in geschlossenen Räumen statt, sondern auch dort, wo Kinder und Jugendliche sich im öffentlichen Raum aufhalten: Zu verschiedenen Zeiten sind die Jugendarbeiterinnen zu Fuss im Dorfzentrum unterwegs und dabei durch ihre rote Kleidung gut erkennbar. Sie sprechen Heranwachsende an, weil es sie interessiert, wie es ihnen geht, was sie beschäftigt und wo sie Unterstützung suchen. Dabei sind die Jugendarbeiterinnen zurückhaltend und respektvoll gegenüber den Jugendlichen und ihren Orten. Das schafft Vertrauen und Möglichkeiten, den jungen Menschen die Bedürfnisse und Erwartungen anderer Bevölkerungsteile näher zu bringen und die Nutzung ihrer Treffpunkte zu thematisieren.

Aufsuchend

Wir machen unsere aufsuchende Arbeit zurückhaltend und respektvoll den Jugendlichen und ihren Orten gegenüber. Wir sind in der Übergangsphase einmal pro Woche zu Fuss im Dorfzentrum unterwegs und mit unseren roten Jacken gut erkennbar. Wir sprechen Jugendliche an, weil es uns interessiert wie es ihnen geht, was sie beschäftigt und wo sie Unterstützung suchen. Das schafft Vertrauen und Möglichkeiten, ihnen die Bedürfnisse und Erwartungen anderer Bevölkerungsteile näher zu bringen und die Nutzung der Treffpunkte zu thematisieren.

Kontakt und Informationen

Alexandra Matulla
Jugendbeautragte   
Tel: 079 941 34 32
E-Mail: alexandra.matulla@mojuga.ch
www.jugendarbeit-uetikon-am-see.ch