Willkommen auf der Website der Gemeinde Uetikon am See



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Schalteröffnungszeiten   Kontakt
Öffnungszeiten
MO
08:00 - 11:30 Uhr
 
14:00 - 18:00 Uhr
DI bis DO
08:00 - 11:30 Uhr
 
14:00 - 16:30 Uhr
FR
07:30 - 14:00 Uhr
News

Verhandlungsbericht des Gemeinderats

Friedhofgärtner
Für 2014 ist die Pflege und der Unterhalt der Grün- und Freiflächen auf dem Friedhofareal der Firma Käser Gartenbau AG, Männedorf, vergeben worden. Die Bestattungsarbeiten werden durch die Blumen Käser AG - ebenfalls aus Männedorf – vorgenommen. Sämtliche Arbeiten auf dem Friedhof Uetikon werden durch das Bestattungsamt und die Abteilung Liegenschaften der Gemeindeverwaltung koordiniert.

Jugendkafi Uetikon
Dem Verein Jugendkafi Uetikon ist für das Pilotprojekt in der Gemeindeliegenschaft Bergstrasse 97 (1. Stock) ein Beitrag von knapp Fr. 40‘000.00 für 2014 bewilligt worden. Der Beitrag beinhaltet den Verzicht auf die Raummiete und die temporäre Stellenaufstockung um je 10 % der zwei Jugendmitarbeitenden, um den Aufbau des Jugendkafis professionell begleiten zu können. Weiteres zum Verein unter www.jugendkafi-uetikon.ch.

Bleniotal
Die Gemeinde Uetikon am See unterstützt das Bleniotal seit 1999 bei verschiedenen Projekten im Tourismus und Entwicklung des Tessiner Bergtales. Sentieri storici, Castello di Serravalle oder das Thermalbad Aquarossa sind nur einige Beispiele. Blenio Turismo wird 2014 für das Projekt „Naturpfade des Lukmanier“ mit einem Beitrag von Fr. 30'000.00 bedacht. Es sind in diesem Jahr diverse Aktivitäten für interessierte Einwohnerinnen und Einwohner im Bleniotal geplant.

Siedlungsentwässerungsverordnung
Die Verordnung über die Abwasseranlagen sowie das Reglement über die Gebührenpflicht für Kanalisationsanschlüsse der Gemeinde Uetikon am See stammen aus dem Jahr 1961. Aufgrund der geänderten Gewässerschutzgesetzgebung und des heutigen Standes der Technik entsprechen diese seit Jahrzehnten nicht mehr den heutigen Anforderungen. Deshalb hat der Gemeinderat am 15. März 2012 den Auftrag an das Ingenieurbüro Marti+Dietschweiler AG zwecks Ausarbeitung einer Siedlungsentwässerungsverordnung (SEVO) erteilt. Diese totalrevidierte Verordnung liegt nun vor und ist auch vom Kanton geprüft worden. Die SEVO wird der Gemeindeversammlung vom 16. Juni 2014 zur Genehmigung vorgelegt und soll per 1. Januar 2015 in Kraft treten.

Schiessanlage Oberstmatt
Der Betrieb der 300 m-Schiessanlage Oberstmatt muss per 31. Dezember 2015 eingestellt werden. Lärmgutachten und Altlastensanierungen zeigen auf, das es leider keine finanziell tragbaren und zukunftsorientierten Lösungen gibt, die Schiessanlage weiterhin zu unterhalten. Wie bereits im kommunalen Richtplan von 2010 vorgesehen, wird die Schiessanlage aufgehoben. Für den Feldschützenverein Uetikon und das militärische Schiessen wird die Nutzung von Schiessanlagen der Nachbargemeinden geprüft.

Datum der Neuigkeit 17. Feb. 2014